Referenzen

von eine Onkologin ZH

Gestern hatte ich Wochenkontrolle bei Frau Dr. ......... Sie hat mir von ihrer Weiterbildung in München erzählt, Onkologen Kongress, auf jeden Fall ein wichtiges Element sei das sie vermehrt Komplementär arbeiten wollen und müssen. Sie ist sich bei meinem Fall absolut bewusst, das die schnelle Heilung nicht nur alleine der Schulmedizin zu verdanken ist. Das ist doch eine sehr positive Aussage ist:-)

Meine Gedanken dazu
Auch wir von der Alternativen Medizin müssen einen Schritt auf die Schulmedizin zu gehen. Beide Seiten müssen erkennen wo Ihre eigenen Grenzen sind. Ohne das hat die Eine noch die andere Seite eine Zukunft.

Verkehrsunfall mit extremen Folgen

Diese junge Person wurde von einem Autofahrer angefahren und erlitt ein sehr schweren Schädel-Hirntrauma. Im Spital lag sie 12 Tage im Koma, man wusste nicht ob sie überleben wird. Anschliessend nochmals 20 Tage mit Lähmungserscheinungen und es fehlten teilweise Wortfindungen.
Danach konnte Sie für 3 Wochen in die REHA, wo sie immer einen Helm tragen musste.
2. Teil wieder in den Spital zurück, wo die offene Schädeldecke operativ ergänzt wurde.
Wieder zurück in die REHA wo sie im Frühling entlassen werden konnte.

Ich habe Sie über Monate täglich mit dem passenden Tagesmittel betreut und das Wasser programmiert was die Eltern an Ihrer Stelle getrunken haben.

Und heute bekam ich diese erfreuliche Karte

Digitalmedizin wirkt

Johannesburg, August 2019

Vor ein paar Monaten wurde ibei mir Hepatitis C diagnostiziert. Das war ein grosser Schock für mich und hat mich total aus der Bahn geworfen. Rudolfi Kern, Kerngesund, hat eine erste Auswertung gemacht und wir haben dann eine Begleitung für 4 Wochen mit 26 Auswertungen vereinbart. Diese tägliche Begleitung hat mir sehr viel gebracht. Ruedi hat mir Information und gewisse Werkzeuge an die Hand gegeben, um mir auch selbst helfen zu können. Die notwendigen homöopathischen Tagesmittel bekam ich per E-Mail und WhatsApp. Die Wirkung der Tagesmittel konnte ich immer spüren. Die Auswertungen haben jeden Tag Fortschritte gezeigt. Das gab mir Sicherheit und Zuversicht. Die vollständige Genesung wird noch ein bisschen dauern, aber ich bin auf einem guten Weg und bei Ruedi Kern in guten Händen.
Frau U.
Johannesburg, Südafrika

Schweiz

Ich war Ende April bei Dir in Kriessern wegen meiner Hüfte, welche mich bis dahin seit rund ¾ Jahr schmerzte. Seit ich bei Dir war, kann ich mit den Schmerzen sehr gut leben, da sie sehr stark abgenommen haben. Ich kann zwischenzeitlich sogar wieder alle meine Lieblingssportarten praktizieren. Ich danke Dir vielmals dafür, ich bin überglücklich!
Frau M. aus Zürich

Aus einem Bergtal

Nur zum Dich Wissen lassen. Mona ist heute Mittag beschwerdefrei und zufrieden Heim gekommen! Und mein Heulen hat dann auch aufgehört... Bin zuversichtlich

Familienbesuch nach Auflösen von Verfluchung

Für diese spannenden, vielseitigen und heilenden Stunden in Eurer Praxis mit meiner Familie bedanke ich mich ganz herzlich. Ich hatte immer wieder ein grosses Staunen und es war unglaublich wie sich ein Wohlfühlen und tiefes Entspannen ausbreiten konnte. Unser kleiner Sohn konnte seit langem wieder strahlen und musste nicht mehr diese seltsamen „Kröte und Drücken“ Laute im Hals machen und war zufrieden. Er hat auf dem Hin- und -Rückweg geschlafen, sonst gab es oft ein brüllen. Auch Nayla war entspannt und wohl.
Die Eltern und ich waren sehr müde auf dem Heimweg.
Du hast uns Wege aus dem Schmerz, der Verspannung und dem Leid gezeigt und uns spüren lassen, wie sich das Neue anfühlen kann.Ich glaube, für meine Tochter wurde Zuversicht und neue Lebenskraft, die sich weiter ausdehnen kann möglich. Ich konnte meine Besorgnis loslassen.

Gerne werde ich in ein Seminar kommen.

Norddeutschland

Mir geht es gut. Nach einer Woche Nordfriesland mit viiel Sonne, Wärme und auslüftendem Wind bin ich nun erholt wieder daheim. Seit der Ausbildung bin ich angeregt und lese, verinnerliche und entdecke bei mir Veränderungen: ich kann sehr schnell aufnehmen und vernetzen. Weiter spüre ich, dass mein Becken ausgelotet ist. Ich kann nicht mehr so sitzen wie bisher, die Sitzposition habe ich noch immer zu finden. Dafür spüre ich das erste Mal wirklich meine Sitzbeinhöcker. Dies hat nun auch Auswirkungen auf meine Rückenmuskulatur und die Last um den Nacken ist weg. Ein Freiheitsgefühl! Mental geht es mir gut. Ich erlebe viel Aufräum-Arbeit in mir, was klärt, ab und zu auch tief schmerzt. Dies ist jedoch ein wohltuender Schmerz, der erlöst und ich kann loslassen.

Begleitung bei schwierigen Lebenssituatuionen

Begleitung bei einem Gerichtsprozess

Ich hatte zum Glück nie ein flaues Gefühl – und das, obwohl ich nur bis zur Zahl 3 runter gekommen bin… aber ich habe mich definitiv von guten Kräften getragen gefühlt. Der Gegenpart hat die ganze Zeit eigentlich nix gesagt, wirkte unsicher und zeigte sich mit den Füssen nervös.
Nochmals herzlichen Dank! Du hattest recht.

Danke für den erfüllten Kinderwunsch

und noch viele Dankeskarten mehr