Es gibt sie, diese Tage, an denen wir uns ein anderes Leben wünschen. Alles fällt schwer, die Arbeit nervt, die Rechnungen stapeln sich und hinter jeder Ecke lauert ein Problem, das gelöst werden will. In diesen Momenten wünschen wir uns ein neues Leben, das einfach anders ist. Wir möchten auf den Reset-Knopf drücken und noch einmal von vorne anfangen.

Heute möchte ich Dir dazu eine wahre Geschichte erzählen.

Fiona ist Mitte vierzig, verheiratet, hat zwei Hunde, zwei Pferde, vier Meerschweinchen und einen sicheren Job. Sie hat eine Eigentumswohnung, die sich nicht verkaufen lässt und seit fast 2 Jahren wohnt sie mit im Haus ihrer Mutter, nachdem ihr Vater gestorben ist. Sie kann es sich leisten, 1-2 Mal im Jahr für 2-3 Wochen in den Urlaub zu fahren, hat viele Freunde und ist viel unterwegs. Ende Mai 2016 macht sie 3 Wochen Urlaub mit ihrem Mann, den beiden Hunden und Freunden am Meer.

4 Wochen nach dem Urlaub fährt ihr Mann in den Stall um sich um die Pferde zu kümmern. Nach dem Mittagessen wollen sie zusammen auf ein Turnier gehen. Fiona wartet zuhause auf ihren Mann, aber der verspätet sich. Sein Handy hat er wieder einmal daheim vergessen. Also fährt sie los, um ihn zu suchen. Auf dem Weg bekommt sie einen Anruf von der Polizei. Ihr Mann sei im Krankenhaus. Er hatte einen Herzstillstand und musste wiederbelebt werden.

Nach 2 Tagen im künstlichen Koma stellen die Ärzte fest, dass ihr Mann hirnot ist. Fiona ist am Boden zerstört. Die lebenserhaltenden Maßnahmen werden eingestellt und weitere 2 Tage später ist ihr Mann gestorben. Weg. Für immer. Ihre Freunde kümmern sich um sie, veranlassen die Trauerfeier und die Beerdigung. Am Tag der Trauerfeier geht sie mit einem Meerschwein zum Tierarzt. Am Abend ist auch das gestorben. Es war das liebste Meerschwein ihres Mannes.

Die nächsten Wochen muss sie sich um Dinge kümmern, von denen sie nicht einmal wusste, dass es sie zu tun gab. Alleine kann sie sich weder um die Pferde kümmern, noch beide Autos finanzieren. Die Wohnung muss auch endlich weg. Zudem ist der eine Hund nun auch noch schwer krank und muss täglich behandelt werden. Um die Pferde kümmern sich Freunde. Sie versucht für beide einen guten Platz zu finden. Doch das eine Pferd ist schwer krank und bedarf ständiger Pflege. Schweren Herzens entscheidet sie sich dafür, das Pferd von seinem Leid zu erlösen. Am selben Tag muss sie ihren Hund einschläfern lassen weil er durch Krebs und die Trauer um seinen Herrn Qualen erleidet.

Einen Tag später hat Fiona Geburtstag. Sie ist nun 45 Jahre alt und hat ein komplett neues Leben. Ein Leben ohne Mann, ohne Pferd, mit nur noch einem Hund und mit Geldsorgen. Alles, was ihr aus ihrem alten Leben geblieben ist, ist ihr Job und ein Hund.

Überlege Dir also gut, ob Du unbedingt ein neues Leben brauchst.

 


 

Hilfe zur Selbsthilfe: Unsere Quicktipps für Selbstanwender

 


Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!
Kontakt aufnehmen